Am Puls des Gesundheits- und Sozialwesens

Im Jahr des 45-jährigen Bestehens von H+ Bildung zeigte sich ein ungebrochenes Interesse an Weiterbildung. Die hervorragende Verankerung von H+ Bildung im Gesundheits- und Sozialwesen trägt viel zum Erfolg bei.

Dank über zwanzig Partnerschaften mit Berufsverbänden und Bildungspartnern konnte H+ Bildung auch 2019 praxisbezogene Seminare mit neuen sowie bewährten Themen anbieten. Anfang Jahr bedeutete die 55. Durchführung des Lehrgangs Wundexpertin/Wundexperte gleichzeitig das 15-Jahr-Jubiläum dieses Bildungsangebots. Der neue, in Zusammenarbeit mit edupool.ch lancierte Lehrgang Sachbearbeiter/-in Gesundheitswesen weckte ein erfreulich hohes Interesse, so dass für 2020 zwei parallele Durchführungen geplant sind. Hoch war 2019 insbesondere die Nachfrage nach Lehrgängen, die zu einem eidgenössischen Fachausweis führen. Und auch die seit 2018 geltende Weiterbildungsförderung durch den Bund mit Rückerstattung von bis zu 50 Prozent der Lehrgangskosten wird rege genutzt.

Fit für die Zukunft
Eine neu eingeführte Schuladministrations-Software erlaubt H+ Bildung, die Daten auf fortschrittliche Weise zu verwalten und zu verarbeiten. Die dadurch verbesserten Abläufe sind rasch sichtbar geworden und haben an vielen Stellen einen spürbaren Nutzen mit sich gebracht.
Ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung erfolgte Mitte 2019 im Rahmen der eidgenössischen Prüfung für Sicherheitsspezialisten. Unter der Leitung des Prüfungssekretariats haben die Teilnehmenden diese zum ersten Mal digital absolviert.
Im Dezember 2019 erfolgte in Aarau zudem der Spatenstich für das neue Bahnhofsgebäude. H+ Bildung plant, 2022 in diese neuen Geschäftsräumlichkeiten einzuziehen.

Kontakt


Thomas Drews

Geschäftsführer H+ Bildung